WaldHaus Freiburg

 

 So. 26.11.    11 – 17.00 Uhr  
Wälder der Welt – Japan

Samurai, Pokémon Go, Mangas, Fukushima, Walfang, Harakiri, Haiku, Sushi, von High Tech geprägte Millionenstädte - Assoziationen, die einem spontan zu Japan einfallen. Dabei ist Japan vor allem auch ein Waldland und fast 70 % der Landesfläche ist von Wald bedeckt. Dennoch gehört es zu den am dichtesten besiedelten Ländern der Erde, denn von den über 127 Millionen Einwohnern des Landes leben mehr als 20 Prozent in den Agglomerationen der 12 Millionenstädte und auch der größte Teil der restlichen 80 Prozent sind Stadtbewohner. Die großen Städte befinden sich vor allem an den Küsten des Inselstaates.  Das waldbedeckte Bergland ist dagegen ausgesprochen dünn besiedelt. Ganz anders als in Deutschland gibt es in Japan eine räumliche Trennung von Wald und Gesellschaft und die Nutzung der Ressource Holz ist für ein so hochindustrialisiertes Land ungewöhnlich gering. Begleiten Sie uns auf eine spannende Reise in dieses ausgesprochen interessante Land mit seiner faszinierenden Natur und Kultur. Mit kulturellem Rahmenprogramm für Klein und Groß, sowie leckeren landestypischen Speisen.

In Kooperation mit der Deutsch- Japanischen Gesellschaft Freiburg Matsuyama e.V. und wie immer mit dem Eine Welt Forum Freiburg.

Eintritt frei

 

Das Programm im Detail

 

Uhrzeit

Programm

Personen/Referent/in

11.00 - 11.15

Eröffnung, Begrüßung

Grußwort Frau Marianne Haardt, Stiftungsdirektorin
Grußwort Frau Shigeko Maeda, 1. Vors. Dt.-Jap. Gesellschaft Freiburg  Matsuyama

11.15 - 12.15

Lichtbildvortrag: Geschichte, Gegenwart und Zukunft Bedeutung der Forst- und Waldwirtschaft  in Japan

Prof. Dr. Sebastian Hein, Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg

12.15 - 13.00

Mittagspause mit landestypischen Speisen und Getränken 

 

13.00 -13.45

Musikprogramm:  japan. Frauenchor + Taikogruppe (jap. Trommeln)

 

 

 

 

14.00 - 15.00

Vortrag: Kultur und Lebensweise in Japan

Günter Langenberg, Verwaltungsamtsleiter  a. D. der Dt. Botschaft in Japan, Bildmaterial:

Jürgen Welke

15.00 - 15.30

Pause

 

15.30 -16.00

Kamishibai (Papiertheater)

Leonie Beck-Canzler

 

 

 

16.30 - 17.00

Vorführung Korindo-Aikido

Gruppe von Hartmut Flieger

 

 

 

ab 11.00

Kinderprogramm [OG, Waldlabor]

Workshop “Origami”

 Anja Drews

ab 14.00

Für Erwachsene und Kinder [OG, Waldlabor] Workshop Kalligraphie

 

ab 14.00

[OG, Ausstellung]

Workshop „Kimono“

 Ayano Nakano

Tamara Lubberger

 

[OG,Ausstellung]

„Furoshiki“ – Verpackungskunst mit Tüchern

Mai Shirato 

12.30 und 15.00

[OG, Ausstellung]

Vorführung „Ikebana“

 

Shigeko Maeda

11.00 - 17.00

Infostände

 

11.00 - 17.00

Büchertisch

Buchhandlung Jos Fritz

 

In den Pausen neben den üblichen Angeboten des WaldHaus-Cafes auch landestypische Speisen und Getränke:

 

Sushi

vom Sushimeister des jap. Restaurants  Basho An hergestellte vegetarische Sushi-Spezialitäten

 

Kuchen:

Macha-Käsekuchen (tradit. Grüner Tee Käsekuchen)

Chiffon-Kuchen (tradit. Seidenkuchen)

 

Stand mit original jap. Grüntee und Wagashi (Trad. Jap. Süßigkeiten)

 

 

 So. 19.11.   14.00 & 16.00 Uhr  
Fräulein Brehms Tierleben 

Wir präsentieren Ihnen das einzige Theater weltweit für heimische bedrohte Tierarten.

 

  • 14 Uhr: Ursus arctos - Der Bär
  • 16 Uhr: Canis lupus – Der Wolf

 

Info und Kartentelefon 0761 - 896 477 10

Relative Preise, jeder zahlt so viel er kann, orientiert am Grundpreis von 9 Euro

Für Besitzer der Familiencard ist der Eintritt gratis!

 

www.brehms-tierleben.com

 

Eine Kooperation mit 

 

 

 

 


 

 

 

Fahrradkino im WaldHaus am 12.11. um 11 Uhr

hier eine Impression  vom letzten Jahr im WaldHaus:

https://www.youtube.com/watch?v=ol_BknuJwLA&feature=youtu.be

 

Weitere Informationen finden Sie hier!


 

 

 

Bootsbau
Anmeldung für 2018 ab jetzt möglich

 MO 29.10. bis 03.11.2018 immer von 08.15 - 18.00 Uhr -
Bootsbaukurs 2018 – das „Volksboot“ aus Weißtanne 

 

 

SWR natürlich! vom 15.11.16 - Bootsbau im WaldHaus - hier können Sie die Sendung sehen

http://www.swr.de/natuerlich/holzboot-marke-eigenbau/-/id=100810/did=18484686/nid=100810/10zq0r/index.html

 

Bauen Sie unter Anleitung des erfahrenen Bootsbauexperten Thomas Grögler mit eigenen Händen aus Brettern der heimischen Weißtanne ein universell einsetzbares „Volksboot“.

Das von Wyatt Moore für den Lake Caddo/Texas entworfene Boot ist ein schönes Beispiel für ästhetische und funktionale Einfachheit im Bootsbau.

Lediglich zwei rechteckige Bretter bilden durch Verwindung einen schönen Bootsrumpf. Zum Abschluss des Kurses wird eine Probefahrt unternommen. Das ca. 4,80 m lange Holzboot ist hervorragend für Angler und Jäger geeignet, doch auch für Vergnügungsfahrten mit bis zu 5 Personen ist das autodachtransportfähige leichte Weißtannenboot ideal.

 

         

  

Referent: Thomas Grögler, Schreiner, Boots- und Möbelbauer, mehrfach ausgezeichneter Designer

Teilnahmebeitrag: 799 Euro Material ist in der Kursgebühr enthalten; findet nicht am Feiertag (02.11.18) statt.

Sonderkondition: Nach dem Motto „ein Boot – ein Preis“ sind Teampartner (Kinder ab 10 Jahren) kostenlos dabei!

 

 

 www.groenlaender.de und www.groegler-atelier.de