WaldHaus Freiburg

Unser Programm im Oktober

 

 

 

FR 23.10.- SA. 24.10. (1.Teil)   |   FR 06.11.- SA. 07.11. (2.Teil)     

jeweils FR 13.00 - 19.00 Uhr     SA 08.30 - 19.00 Uhr

Grünholzwerkstatt: Schlittenbaukurs – Tourenrodel aus Eschenholz

 

Vom Biegen der Kufen bis zur Bespannung ist an diesem edlen Gefährt alles handgemacht! Erleben und erfahren

Sie handwerkliches Können und bauen Sie unter Anleitung des ausgewiesenen Holz-, Möbelbau- und Design

Experten in der schönen Atmosphäre unserer Holzwerkstatt Ihren eigenen maßgeschreinerten Schlitten.

 

Referent: Thomas Grögler, Schreiner, Boots- und Möbelbauer, mehrfach ausgezeichneter Designer

Teilnahmebeitrag:290 € (inkl. Material)

Sonderkondition: Nach dem Motto "ein Schlitten - ein Preis" sind Teampartner ( ab 10 Jahren)

kostenlos dabei!

www. groenlaender.de

 

 

Sa 24.10.   9.30 - ca. 13.30 Uhr - ausgebucht -

Wanderung: Pingen, Klusen, Rießen – Spuren historischer Waldnutzung am Schauinsland

Die Exkursion beginnt mit einer Bergfahrt mit der Schauinslandbahn auf den Gipfel des Freiburger Hausbergs. Von dort wandern Sie gemeinsam mit dem Revierförster Philipp Schell bergab zurück zur Talstation. Unterwegs lernen Sie mit ihm Geländespuren zu deuten und erfahren etwas über die Bergbaugeschichte des „Erzkastens“ und seine Bedeutung für die Entwicklung der Landwirtschaft und die historische Waldnutzung am Schauinsland. Gewandert wird in steilem, steinigem, teils weglosem Gelände. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt und es gibt keine Einkehrmöglichkeit. Daher sind „Geländegängigkeit“, gutes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung sowie ein Vesper und Getränke unbedingt erforderlich. Treffpunkt: Talstation Schauinslandbahn

 

 

 

Referent: Philipp Schell, Revierförster Schauinsland

Mindestalter: 12 JahreLogo Stadtjubiläum 900 Jahre Freiburg

Teilnahmebeitrag: kostenfrei, die Bahnfahrt zahlt jedervor Ort

Anmeldeschluss: 16.10.2020

In Kooperation mit dem Städtischen Forstamt Freiburg

 

So 25.10.   10.15 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

Schauinslandwanderung: Von der Bergstation nach Günterstal

Auf einer Wanderung von der Bergstation bis zum Fuße des Schauinslands in Günterstal erläutet Prof. em. Dr. Jürgen Huss vom Institut für Waldbau der Universität Freiburg waldbauliche und kulturhistorische Aspekte des Waldes und der Waldbewirtschaftung. Auf einer Gesamtstrecke von ca. 12 – 15 km führt die Wanderung fast 1000 Hm bergab, daher setzt die Teilnahme eine gewisse Kondition und „Geländegängigkeit“ voraus. Die Tour startet um 10.15 Uhr an der Talstation Schauinslandbahn, die Fahr zahlt jeder selbst oder, alternativ um 11 Uhr am Eingang der Bergstation, Ende ist gegen 17 Uhr.

 

Die Veranstaltung ist ohne Teilnahmebeitrag.

Anmeldungen bis zum 22.10.2020

 

 

So 25.10.   14.00 Uhr & 16.00 Uhr

Fräulein Brehms Tierleben

 

Wir präsentieren Ihnen das einzige Theater weltweit für heimische bedrohte Tierarten.

14 Uhr: Canis lupus - Der Wolf und um 16 Uhr: Felis silvestris  - Die Wildkatze.
Die Vorstellungen sind für Kinder von 8 bis 10 Jahren geeignet.

Info und Kartentelefon: 0761 - 896 477 10

Das Fräulein und die gefährdete Tierwelt freuen sich über Spenden!

www.brehms-tierleben.com

Rollstuhlgerecht
 
 

Eine Kooperation mit

 


 

 

 

 

 

 

 

MO 26.10 – FR 30.10.      täglich 08.15 - 18.00 Uhr
Bootsbaukurs – das „Volksboot“ aus Weißtanne
Neu: jetzt in zwei Größen!

 

Thomas Grögler mit eigenen Händen aus Brettern der heimischen Weißtanne ein universell einsetzbares „Volksboot“. Das von Wyatt Moore für den Lake Caddo/Texas entworfene Boot ist ein schönes Beispiel für ästhetische und funktionale Einfachheit im Bootsbau. Lediglich zwei rechteckige Bretter bilden durch Verwindung einen schönen Bootsrumpf. Zum Abschluss des Kurses wird eine Probefahrt unternommen. Das ca. 4,80 m lange Holzboot ist hervorragend für Angler und Jäger geeignet, doch auch für Vergnügungsfahrten mit bis zu 5 Personen ist das autodachtransportfähige leichte Weißtannenboot ideal. Hiervon können sich Interessierte gerne auf unseren Bootsausfahrten am 28.3. oder am 26.9. überzeugen.

 

Referent: Thomas Grögler, Schreiner, Boots- und Möbelbauer, mehrfach ausgezeichneter Designer

Teilnahmebeitrag inkl. Material: 849 Euro (gr. Boot, L 4,80 m, 4-6 Pers.), 799 Euro (kl. Boot, L 3,80 m, 1-3 Pers. )|

Sonderkondition: Nach dem Motto "ein Boot - ein Preis" sind Teampartner (Kinder ab 10 Jahren) kostenlos dabei!

Der Film zum Bootsbau:

SWR natürlich! vom 15.11.16 - Bootsbau im WaldHaus - hier können Sie die Sendung sehen

http://www.swr.de/natuerlich/holzboot-marke-eigenbau/-/id=100810/did=18484686/nid=100810/10zq0r/index.html

 

 

 

 

  SA 31.10.   von 12 bis 17 Uhr - ohne Anmeldung

Eine Veranstaltung der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald

 

„Alarmstufe grün!“ – interaktive Umweltbildung für Familien

 

Warum Wälder und naturnahe Landschaften so wichtig sind in Zeiten des Klimawandels, kannst du mit deiner Familie oder Freunden mit dem interaktiven Wald- und Klimaspiel „Alarmstufe grün!“ herausfinden. Ausgestattet mit einem mobilen Klimalabor und einem Tablet mit einer interaktiven App, entdeckt ihr im Wald die Zusammenhänge zwischen Wald, Klima und eurem täglichen Leben. Auf einem Wald-Parcours am WaldHaus Freiburg erfüllt ihr spannende Aufgaben und Experimente. Unterstützt werdet ihr dabei von erfahrenen Wald- und Umweltpädagog/-innen der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW).

 

https://www.sdw-bw.de/alarmstufe-gruen

https://www.facebook.com/sdw.alarmstufegruen

 

https://www.instagram.com/alarmstufegruen/?hl=de

 

 

Veranstalter/Ansprechpartner:
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Baden-Württemberg e.V.
Michael Seefeld
Königsträßle 74
70597 Stuttgart
Tel. : 0711-6741214
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

SA 31.10.   ganztägig

Schnupperkurs: Holzrücken mit dem Pferd    - fällt coronabedingt aus -

 

Außer Sensibilität im Umgang mit dem Tier, Respekt vor eigenen Grenzen und einem Gespür für die Besonderheit der Situation sind für diesen Kurs der ganz besonderen Art keine Vorkenntnisse nötig. Lassen Sie sich von Jürgen Duddek anleiten, der Sie als ausgewiesener Experte im einspännigen Holzrücken an diesem Tageskurs in die schonende Waldarbeit mit echter Pferdestärke einführt.

 

Referent: Jürgen Duddek

Teilnahmebeitrag: 119 Euro

Anmeldeschluss: 12.10.2020

Nähere Informationen unter www.juergen-duddek.de

 


 

zurück zur Veranstaltungsübersicht                                                      weiter zum Novemberprogramm →

 


 

schon vergangen:

 

 

SA 03.10.  14.00 - ca. 16.00 Uhr  - Anmeldung noch möglich -

Exkursion: Jagdgeschichte(n) im Stadtwald

 

Gehen Sie mit dem Revierförster Dieter Thoma auf eine launige Wanderung am Roßkopf. Anschaulich vermittelt er Wissenswertes rund um das Thema Jagd und gibt Einblicke in modernes Wildtiermagement. Bitte an festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung und ggfs. Vesper und Getränke denken.

 

Treffpunkt: Forsthaus Kartäuserstrasse 129

Referent: Dieter Thoma, Revierförster Roßkopf 

ab 12 Jahren

Anmeldeschluss: 01.10.2020

In Kooperation mit dem Städtischen Forstamt Freiburg

 

 

SA 03.10. - SO 04.10.     SA 14.00 - 18.00 Uhr, SO 10.00 - 17.00 Uhr  - noch wenige Plätze
Holzskulpturen schnitzen mit Thomas Rees

 

Viele kennen die Skulpturen des Freiburger Holzkünstlers Thomas Rees, wie die „Waldmenschen“ oder das

„Mycelium“ hinter dem WaldHaus. In diesem eineinhalbtägigen Kurs haben Sie Gelegenheit in entspannter

Atmosphäre in der gemütlichen Holzwerkstatt unter seiner fachlichen Anleitung aus knorrigen Stammabschnitten

oder dicken Ästen eigene Skulpturen zu schaffen. Holz wird gestellt oder kann mitgebracht werden.

 

Referent: Thomas Rees, Holzkünstler

Teilnahmebeitrag: 99 Euro

Anmeldeschluss: Anmeldung noch möglich

 

 

SA 10.10. 11.00-17.00 Uhr

Lagerfeuerkochkurs - fällt wegen Corona-Hygieneregeln leider aus -

 

An der Feuerstelle vor der Holzwerkstatt des WaldHauses führt Markus Stickling in die Raffinessen des Kochens am Lagerfeuer für Gruppen ein. Er stellt verschiedenste Kochutensilien vor, die gleich ausprobiert werden können. Aus biologisch zertifiziertem Gemüse und Fleisch stellen die Teilnehmenden mit unterschiedlichen Garmethoden leckere Gerichte her, die weit über die bekannten Lagerfeuerklassiker hinausgehen. Während der Veranstaltung kommt der Genuss der selbst zubereiteten Köstlichkeiten in gemütlicher Atmosphäre natürlich auch nicht zu kurz.

Das Angebot richtet sich an Wald-, Wildnis-, NaturpädagogInnen, ErzieherInnen, PfadfinderInnen und weitere Interessierte.

 

Referent: Markus Stickling, M.Sc. Biologie und Geografie, Naturpädagoge

Teilnahmebeitrag inkl. Speisen und Getränke: 69 Euro

Anmeldeschluss: 30.09.2020

 

 

 

S0 11.10.   11.00 - 17.00 Uhr
Wälder der Welt: Nicaragua         - fällt wegen Corona-Hygieneregeln leider aus -

 

Nicaragua ist ein zentralamerikanisches Land, das über große Naturreichtümer verfügt. Dort kommen 7 Prozent der weltweit bekannten Tier- und Pflanzenarten vor, sowie 57 Prozent der Arten Mittelamerikas. Unter den 74 privaten und 76 staatlichen Naturschutzgebieten verfügt das Biosphärenreservat BOSAWAS an der Grenze zu Honduras über die größte noch intakte Waldfläche des Landes. Mit einer Fläche von 20.000 km² nimmt es 15 Prozent der Landesfläche Nicaraguas ein und ist nach dem Amazonasgebiet in Brasilien der zweitgrößte Regenwald der westlichen Hemisphäre. Der Nicaraguasee ist die größte Süßwasserreserve in Mittelamerika. Dennoch ist die Wasserversorgung im Land unzureichend und Nicaraguas Wälder sind von Abholzung bedroht.

Hinsichtlich des Pro-Kopf-Einkommens ist Nicaragua ist eines der ärmsten Länder Lateinamerikas. Besonders betroffen von Armut sind die indigene Bevölkerung, Frauen und Jugendliche.

Seit 1988 pflegt Freiburg mit der Stadt Wiwili in Nicaragua eine Städtefreundschaft, aus der 2018 eine Städtepartnerschaft wurde. Getragen wird die Zusammenarbeit durch den Wiwili-Verein, der sich seit über 30 Jahren für eine Verbesserung der dortigen Lebensverhältnisse engagiert und damit auch zur Völkerverständigung beiträgt.

Das Stadtjubiläum Freiburg 2020 bietet einen guten Anlass und würdigen Rahmen, das zentralamerikanische Land Nicaragua und damit auch Freiburgs Partnerstadt Wiwili in den Mittelpunkt unseres Aktionstags zu stellen und über die langjährige Zusammenarbeit zu informieren.

 

Mit Lichtbildvorträgen, Infoständen, kulturellem Rahmenprogramm für Erwachsene und Kinder sowie landestypischen Spezialitäten.

In Kooperation mit dem Eine Welt Forum Freiburg und anderen Initiativen und Einrichtungen

Eintritt frei – Spenden erwünscht!

 

 

DO 15.10.   16.00 Uhr

Ausstellungsführung: StadtWaldMensch – 900 Jahre Wald für Freiburg

 

Ausstellungsführung: StadtWaldMensch – 900 Jahre Wald für Freiburg

Was wäre die Stadt Freiburg ohne ihren Wald? Bereits die Anfänge der Stadt liegen in einem Wildbann aus dem Jahr 1008. Vom mittelalterlichen Silberbergbau am Schauinsland bis zum Bau des Münsters gründet sich die Entwicklung Freiburgs auf den Wald. Jahrhundertelang trug er wesentlich zur Grundversorgung der Bürgerinnen und Bürger bei.

Doch auch in der Gegenwart ist Freiburg ohne Wald nicht vorstellbar. Mit einer Fläche von 5.200 ha ist er weiterhin Holzlieferant, Arbeitsplatz, Erholungs- und Freizeitort, Wasserspeicher und -filter, reinigt und kühlt die Luft, speichert CO2 und bietet vielfältige Lebensräume für Tiere und Pflanzen. Aufgrund der Klimaerwärmung hängt die Zukunft der Stadt mehr denn je von ausreichend großen und intakten Waldflächen ab.

Die Ausstellungskuratorin und stellvertretende Leiterin des WaldHauses, Dr. Margret Hansen lädt in der Ausstellung zu einem Streifzug durch die Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Stadtwalds ein. Die Führung ist kostenlos. Im WaldHaus gilt Maskenpflicht.

 

Referentin: Dr. Margret Hansen, Stellv. Leiterin WaldHaus

Teilnahmebeitrag: kostenfrei

Anmeldeschluss: 14.10.2020

 

Anmeldeformular für Veranstaltungen

Über dieses Formular können Sie eine Person für eine Veranstaltung anmelden.

Sie erhalten von uns eine E-Mail mit einer Anmeldebestätigung.

Bitte geben Sie den Namen der Veranstaltung mit Datum an.

Bitte vergewissern Sie sich, dass Ihr Anmeldeformular erfolgreich versendet wurde. Sie erhalten direkt eine System-Bestätigung.